Ich check nur mal Insta…

Hallo liebe Niedernburgerinnen,

kennt ihr das? Ihr wolltet nur kurz auf dem neusten Stand der sozialen Medien wie Instagram oder Snapchat sein und eine Stunde später ertappt ihr euch , wie ihr euch das 100ste Youtube – Video anguckt! Jaja , das Problem mit zu langem Handydaddeln kennt echt jeder!  Hier habe ich ein paar coole Tipps für euch, wie ihr dies vermeiden könnt.

  • Sicher habt ihr auf eurem Gerät auch einen Timer. Stellt ihn euch immer auf z.B. 30 Minuten, bevor ihr mit dem Spielen loslegt.
  • Macht euch eure nervige, kleine Schwester nützlich! Schleimt euch bei ihr ein und bittet sie, euch immer zu zwicken oder an den Haaren zu ziehen, wenn ihr länger als eine gewisse Zeitspanne am Handy hängt. Sicherlich hat sie da nichts dagegen ;-)
  • Wenn ihr gerne malt, bastelt oder Sachen schön gestaltet, ist dieser Tipp garantiert großartig für euch: Nehmt euch ein hübsches Blatt Papier und schreibt darauf eure ganz persönlichen Handyregeln. Natürlich machen ernste Regeln mehr Spaß, wenn man sie noch nett dekoriert. Wenn ihr euch aber denkt: “ Nö, ich hab jetzt keinen Bock auf Schreiben- der Deutschunterricht hängt mir schon zum Halse raus.“, könnt ihr euch einfach diese simple Liste ausdrucken:MEINE HANDYREGELN
    1.  Ich erledige erst meine Hausaufgaben, dann gönne ich mir ein bisschen wohlverdientes Handyspielen :-)
    2. Nicht mehr als eine halbe Stunde auf einmal spielen!

3. Nachdem ich länger als eine halbe Stunde gespielt habe, gehe ich raus, mache Sport oder tue sonstiges, bei dem ich nicht vor einem Bildschirm hocke ;-)

 

Das waren meine Tipps. Ich hoffe, dass ihr sie, wenn ihr auch so „handysüchtig“ wie ich seid, gebrauchen könnt. Chillt viel und lasst euch nicht das Leben verderben,

 

  Eure Kristina :-)

Wolkenschloss – Buchtipp

 

Ein wunderschönes Hotel in den Bergen, von einer traumhaften Landschaft umgeben. Auf den ersten Blick der Wunsch eines jeden Urlaubers. Doch Fanny Funke, Jahrespraktikantin im Hotel „Wolkenschloss“, merkt schnell, dass hinter den alten Wänden nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Mit extravaganten Gästen und verrücktem Personal schlägt sich die 17-Jährige durch den Tag. Ob beim Putzen der Zimmer oder dem Betreuen von Kindern kommt Fanny immer wieder in verrückte Situationen, die ihren Alltag bunt machen. Als dann auch noch ein Diamant gestohlen wird, muss das Mädchen echte Stärke zeigen.

 

Mir gefällt das Buch sehr gut, da es schwer ist, einen Krimi für Jugendliche zu finden, der mit so viel Humor und Action geschrieben wurde. Auch vom Schreibstil ist das Buch sehr typisch für die Autorin Kerstin Gier ( „Silber“ , „Rubinrot“ ). Diese hat es auch hier wieder geschafft, auf ihre Art und Weise das Buch magisch erscheinen zu lassen, sodass man am liebsten selbst gleich in das Hotel „Wolkenschloss“ einziehen möchte.

Wolkenschloss

von Kerstin Gier

20€

s.Fischer Verlage

 

 

 

Chartliste

  1. Shallow (Lady Gaga & Bradley Cooper)
  2. Taki Taki (DJ Snake Feat. Selena Gomez & Orzuna & Cardi B)
  3. Promises (Calvin Harris & Sam Smith)
  4. Be Alright (Dean Lewis)
  5. In my Mind (Dynoro & Gigi D’Agostino)
  6. Without me (Halsey)
  7. Natural (Imagine Dragons)
  8. High Hopes (Panic! At The Disco)
  9. Happier (Marshmello & Bastille)
  10. Thunderclouds (LSD Feat. Sia & Diplo & Labrinth)

(Quelle:https://www.shazam.com/de/charts/top-200/world)

Persönliche Favoriten: Natural, Thunderclouds

Schlecht Noten

 

Hallo meine kleinen Minifreunde!

Das Thema „schlechte Noten“ ist bei vielen bekannt. Also hier ein paar Tipps, wie du deinen Eltern die Note  beichten kannst :)

LET’S  GO

  1. Mache niemals die Unterschrift deiner Eltern nach!
  2. Sag es ihnen einfach, verheimlichen geht nur schief! Spätestens beim Notenbericht kommt die Wahrheit ans Licht!
  3. Befolge Tipp 2 und lerne für die nächste Probe!
  4. Rede mit deinem Lehrer, vielleicht kann er mit deinen Eltern reden.

Das waren meine Tipps. Viel Glück!

eure Laura