Hallo liebe Niedernburgerinnen,

kennt ihr das? Ihr wolltet nur kurz auf dem neusten Stand der sozialen Medien wie Instagram oder Snapchat sein und eine Stunde später ertappt ihr euch , wie ihr euch das 100ste Youtube – Video anguckt! Jaja , das Problem mit zu langem Handydaddeln kennt echt jeder!  Hier habe ich ein paar coole Tipps für euch, wie ihr dies vermeiden könnt.

  • Sicher habt ihr auf eurem Gerät auch einen Timer. Stellt ihn euch immer auf z.B. 30 Minuten, bevor ihr mit dem Spielen loslegt.
  • Macht euch eure nervige, kleine Schwester nützlich! Schleimt euch bei ihr ein und bittet sie, euch immer zu zwicken oder an den Haaren zu ziehen, wenn ihr länger als eine gewisse Zeitspanne am Handy hängt. Sicherlich hat sie da nichts dagegen ;-)
  • Wenn ihr gerne malt, bastelt oder Sachen schön gestaltet, ist dieser Tipp garantiert großartig für euch: Nehmt euch ein hübsches Blatt Papier und schreibt darauf eure ganz persönlichen Handyregeln. Natürlich machen ernste Regeln mehr Spaß, wenn man sie noch nett dekoriert. Wenn ihr euch aber denkt: “ Nö, ich hab jetzt keinen Bock auf Schreiben- der Deutschunterricht hängt mir schon zum Halse raus.“, könnt ihr euch einfach diese simple Liste ausdrucken:MEINE HANDYREGELN
    1.  Ich erledige erst meine Hausaufgaben, dann gönne ich mir ein bisschen wohlverdientes Handyspielen :-)
    2. Nicht mehr als eine halbe Stunde auf einmal spielen!

3. Nachdem ich länger als eine halbe Stunde gespielt habe, gehe ich raus, mache Sport oder tue sonstiges, bei dem ich nicht vor einem Bildschirm hocke ;-)

 

Das waren meine Tipps. Ich hoffe, dass ihr sie, wenn ihr auch so „handysüchtig“ wie ich seid, gebrauchen könnt. Chillt viel und lasst euch nicht das Leben verderben,

 

  Eure Kristina :-)