2. Dezember: Ist das aber gemütlich!

Einen schönen ersten Advent!

Schon ist der 1.12. rum und der 2. hat begonnen. Habt ihr schon die erste Kerze auf eurem Adventskranz angezündet? Das ist immer so richtig schön…

Hier ein paar Tipps, wie ihr euch den Advent mit ein paar Tricks und Kniffs versüßen könnt:

1. Lichterketten

Die findet ihr eigentlich überall und auch recht billig, schon ab 1,50€. Legt sie euch auf die Fensterbank, auf euer Regal oder hängt sie euch an die Vorgänge. Sie bringen eine warme und ruhige Atmosphäre ein.

2. Duftkerzen

Kirsche, Vanille, Granatapfel, Zimt, …mhhh…Duftkerzen sind nicht für jeden geeignet, weil manche sehr penetrant riechen und das einfach nur stört. Doch es gibt auch Kerzen mit weniger starkem Geruch. Tipp: Riecht einfach vor dem Kauf von Duftkerzen daran. Dann werdet ihr das schon merken, ob sie auf euch entspannend wirken oder nicht;-)

3. Tannenzweige

Wenn der Geruch von Tannenzweigen in der Luft liegt, dann kann man sich so richtig gut auf Weihnachten einstimmen, finde ich. Außerdem sehen die Zweige sehr schön aus, wenn sie  beispielsweise ans Fenster hängen…

4. Schaumbad

Nach einem stressigen Tag in der Schule möchte ich mich zu Hause eigentlich nur noch ins Bett verkrümeln und Fernsehen. Und wenn mir dann auffällt, dass ich mich noch duschen müsste, bin ich mit den Nerven ganz am Ende. ,,Kompromiss“: Ich hole mir mein Badesalz aus dem Schrank und zusammen mit ein bisschen Shampoo lasse ich mir ein entspannendes Schaumbad ein.

5. Tee

An einem kalten Tag im Winter möchte man oft einfach nur noch mit einer Tasse Kakao oder Tee ins Zimmer verschwinden. Ich bevorzuge ungesüßten Tee, aber auch Früchte – oder Zimttee sind sehr lecker und eignen sich prima fürs Aufwärmen…

6.  Kuscheldecke/-Kissen

All das hilft oft nicht, wenn man sich nicht ein bisschen einkuscheln kann. Ich hab auf meinem Bett immer ganz viele Kissen und eine Fleece-Decke, damit ich mich jeder Zeit aufwärmen kann. Ihr müsst euch noch nicht mal irgendwelche teuren Kissen kaufen, einfache Kissenbezüge reichen auch. Ihr habt sicher noch irgendwo bei euch zu Hause alte Kissen, die dann prima als Füllung taugen.

Hoffentlich konnte ich euch mit meinen Tipps ein bisschen weiter helfen. Ihr könnt euch schonmal auf Türchen Nr. 3 freuen!

LG Anna

 

Das Buch der 1269 Wünsche

Hallo ihr Lieben!

Nach einer etwas längeren Pause hab auch ich euch wieder mal etwas zu erzählen. Ich hab in den letzten Tagen ein geniales Buch gelesen. Es heißt ,,Das Buch der 1269 Wünsche „.

Trauer in Marits Familie: Oma Johanna ist gestorben. Und das ausgerechnet beim Segelfliegen über dem Amazonas, mit erst 69 Jahren. Von ihrer Großmutter erbt Marit nun das Medaillon mit komischen jiddischen Schriftzeichen, das Johanna täglich getragen hat .

Eine Menge Geheimnisse drängen sich um sie, Marit beschließt kurzerhand, dem auf die Schliche zu kommen. Währenddessen erzählt Hendrikje, Marits Urgroßmutter, eins davon: Johanna, die eigentlich Rachel heißt, war als Baby eine Gefangene im KZ Vught gewesen. Hendrikje, die wegen ihres Verlobten, einem Gegner der Nazis, dort gewesen war und nun freigelassen wurde, rettete das Mädchen kurzerhand vor einer Kinderdeportation ins Vernichtungslager Sobibor und gab ihr den katholischen Namen Johanna, damit niemand merkte, dass sie Jüdin war.

Marit soll noch mehr erfahren: Hendrikje gab Johanna an ihrem dreizehnten Geburtstag ihr Medaillon, das sie als Baby um den Hals getragen hatte. Schon in der ersten Nacht bemerkte sie, dass das Schmuckstück ein Portal für alle Geister der 1269 Kinder, die bei der Deportation 1943 ermordet worden waren, war . So erschienen ihr beispielsweise ihre drei ehemaligen Geschwister Emmanuel, Kitty und Saartje. Nachdem Johanna sie darum gebeten hatte, teilten die drei ihr den jeweils sehnlichsten Wunsch der gestorbenen Kinder mit, die ihre Schwester in einem Buch niederschrieb.

Johanna traf deren verlorene Zukunft so sehr, dass sie sich schwor, jedem einzelnen seinen Wunsch zu erfüllen, welche sie auf Postkarten festhielt.

Und diese findet Marit. Johanna hat nicht nur den Wunsch eines Jungens erfüllt, alle Kerzen auf dem Kuchen auf einmal auszublasen, sondern beispielsweise einem Mädchen den Traum erfüllt, in weiß zu heiraten. Marit kann an nichts anderes mehr denken, dass ihre Großmutter eigentlich nur für andere gelebt hat und nie für sich selbst. Darauf möchte sie den letzten übrigen Wunsch auf der Liste, Emmanuels ,,Ruhe für Rachel“, erfüllen.

Wie Marit das anstellt, möchte ich noch nicht verraten. Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen, weil man eine Menge über den Holocaust erfährt, und durch Hendrikjes Erzählungen wird eine Botschaft an den Leser gesendet: Eine Nachricht, wie schlimm der Massenmord an den Juden war und ganz besonders, dass man diese Menschen NIEMALS vergessen darf, als hätten sie nie gelebt.

Das Buch ist übrigens von Fredor de Beer geschrieben worden und kostet 12,95€.

LG eure Anna

1. Dezember: Adventskalender

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist der 1. Dezember da und wir können das erste Türchen unserer Adventskalender öffnen. Für mich gehört das in der Adventszeit einfach dazu. Und deswegen zeige ich euch jetzt mal ein paar wissenswerte Fakten rund um den Adventskalender…

• So ziemlich alle von euch haben wahrscheinlich einen Adventskalender vom 1.12.-24.12. Das ist der bürgerliche Kalender. Ein zweiter, der sich auf das Kirchenjahr bezieht, fängt am 1. Advent an und geht oft bis Hl. Drei Könige! Juhu, mehr Geschenke denkt ihr? Mhhhh…ich mag den klassischen auf jeden Fall am Liebsten;-)

• Im Vordergrund stehen mittlerweile verschiedene Dinge, die im Adventskalender versteckt sind, doch ursprünglich diente der Kalender als Verkürzer des Wartens auf Heiligabend.

• Die ersten ,,Adventskalender “ sahen noch nicht ganz so aus, wie wir uns das vielleicht vorstellen: Manche Familien malten einfach nur 24 Kreidestriche an eine Tür und wischten an jedem Tag, der Weihnachten näher kam, einen weg . Viele Menschen hingen einfach nur jeden Tag ein weiteres Bild an die Wand.

• Um 1850 entstand der erste selbst gebastelte Adventskalender, ungefähr so, wie er heute aussieht. 1902 wurde in Hamburg erstmals ein Adventskalender gedruckt, damals noch in Form einer Weihnachtsuhr.

• Mittlerweile gibt es ganz viele verschiedene Adventskalender. Neben dem klassischen, mit Schokolade gefüllten Adventskalender, sind auch Kosmetik- oder Gutscheinadventskalender sehr beliebt. Durch die vermehrte Nutzung von Handy und co breiten sich auch virtuelle Adventskalender immer weiter aus.

• Sogar Haustiere dürfen sich manchmal freuen, denn viele Herrchen und Frauchen schenken ihren Lieblingen einen Futter-Adventskalender!

• Ich selbst liebe Adventskalender. Meine Mama hat mir jedes Jahr einen selbst gebastelten geschenkt. Mal war es ein Schloss aus angemalten Küchenrollen, dann Heißluftballons, oder auch ein Engel mit 24 Sternenanhängern in den Händen. Mittlerweile kaufe ich mir neben dem Adventskalender von meiner Mama ein Buch mit 24 Kapiteln. Das macht Spaß, besonders wenn man es sich dazu richtig gemütlich macht.

Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Dezember! Morgen geht’s weiter mit ZaBi-Türchen Nummer 2!

LG eure Anna<3

 

Ich check nur mal Insta…

Hallo liebe Niedernburgerinnen,

kennt ihr das? Ihr wolltet nur kurz auf dem neusten Stand der sozialen Medien wie Instagram oder Snapchat sein und eine Stunde später ertappt ihr euch , wie ihr euch das 100ste Youtube – Video anguckt! Jaja , das Problem mit zu langem Handydaddeln kennt echt jeder!  Hier habe ich ein paar coole Tipps für euch, wie ihr dies vermeiden könnt.

  • Sicher habt ihr auf eurem Gerät auch einen Timer. Stellt ihn euch immer auf z.B. 30 Minuten, bevor ihr mit dem Spielen loslegt.
  • Macht euch eure nervige, kleine Schwester nützlich! Schleimt euch bei ihr ein und bittet sie, euch immer zu zwicken oder an den Haaren zu ziehen, wenn ihr länger als eine gewisse Zeitspanne am Handy hängt. Sicherlich hat sie da nichts dagegen ;-)
  • Wenn ihr gerne malt, bastelt oder Sachen schön gestaltet, ist dieser Tipp garantiert großartig für euch: Nehmt euch ein hübsches Blatt Papier und schreibt darauf eure ganz persönlichen Handyregeln. Natürlich machen ernste Regeln mehr Spaß, wenn man sie noch nett dekoriert. Wenn ihr euch aber denkt: “ Nö, ich hab jetzt keinen Bock auf Schreiben- der Deutschunterricht hängt mir schon zum Halse raus.“, könnt ihr euch einfach diese simple Liste ausdrucken:MEINE HANDYREGELN
    1.  Ich erledige erst meine Hausaufgaben, dann gönne ich mir ein bisschen wohlverdientes Handyspielen :-)
    2. Nicht mehr als eine halbe Stunde auf einmal spielen!

3. Nachdem ich länger als eine halbe Stunde gespielt habe, gehe ich raus, mache Sport oder tue sonstiges, bei dem ich nicht vor einem Bildschirm hocke ;-)

 

Das waren meine Tipps. Ich hoffe, dass ihr sie, wenn ihr auch so „handysüchtig“ wie ich seid, gebrauchen könnt. Chillt viel und lasst euch nicht das Leben verderben,

 

  Eure Kristina :-)

Wolkenschloss – Buchtipp

 

Ein wunderschönes Hotel in den Bergen, von einer traumhaften Landschaft umgeben. Auf den ersten Blick der Wunsch eines jeden Urlaubers. Doch Fanny Funke, Jahrespraktikantin im Hotel „Wolkenschloss“, merkt schnell, dass hinter den alten Wänden nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Mit extravaganten Gästen und verrücktem Personal schlägt sich die 17-Jährige durch den Tag. Ob beim Putzen der Zimmer oder dem Betreuen von Kindern kommt Fanny immer wieder in verrückte Situationen, die ihren Alltag bunt machen. Als dann auch noch ein Diamant gestohlen wird, muss das Mädchen echte Stärke zeigen.

 

Mir gefällt das Buch sehr gut, da es schwer ist, einen Krimi für Jugendliche zu finden, der mit so viel Humor und Action geschrieben wurde. Auch vom Schreibstil ist das Buch sehr typisch für die Autorin Kerstin Gier ( „Silber“ , „Rubinrot“ ). Diese hat es auch hier wieder geschafft, auf ihre Art und Weise das Buch magisch erscheinen zu lassen, sodass man am liebsten selbst gleich in das Hotel „Wolkenschloss“ einziehen möchte.

Wolkenschloss

von Kerstin Gier

20€

s.Fischer Verlage

 

 

 

Chartliste

  1. Shallow (Lady Gaga & Bradley Cooper)
  2. Taki Taki (DJ Snake Feat. Selena Gomez & Orzuna & Cardi B)
  3. Promises (Calvin Harris & Sam Smith)
  4. Be Alright (Dean Lewis)
  5. In my Mind (Dynoro & Gigi D’Agostino)
  6. Without me (Halsey)
  7. Natural (Imagine Dragons)
  8. High Hopes (Panic! At The Disco)
  9. Happier (Marshmello & Bastille)
  10. Thunderclouds (LSD Feat. Sia & Diplo & Labrinth)

(Quelle:https://www.shazam.com/de/charts/top-200/world)

Persönliche Favoriten: Natural, Thunderclouds

Schlecht Noten

 

Hallo meine kleinen Minifreunde!

Das Thema „schlechte Noten“ ist bei vielen bekannt. Also hier ein paar Tipps, wie du deinen Eltern die Note  beichten kannst :)

LET’S  GO

  1. Mache niemals die Unterschrift deiner Eltern nach!
  2. Sag es ihnen einfach, verheimlichen geht nur schief! Spätestens beim Notenbericht kommt die Wahrheit ans Licht!
  3. Befolge Tipp 2 und lerne für die nächste Probe!
  4. Rede mit deinem Lehrer, vielleicht kann er mit deinen Eltern reden.

Das waren meine Tipps. Viel Glück!

eure Laura

Aufsätze

 Hallo meine kleinen  Minifreunde

wie geht es euch?  Mir geht es gut.

Also heute will euch etwas über Aufsätze erzählen, ich musste neulich als Hausaufgabe eine

Reizwortgeschichte schreiben. Es ist nicht so einfach so eine Fantasie-Geschichte 

zu schreiben. Die Wörter waren SCHLECHTE NOTESCHULHOFGEFLÜGELTES PFERD.

Ich hab mich hingesetzt und mal angefangen und nach der Einleitung festgestellt, dass ich keine Fantasie

habe. Echt krass oder? Ab denn Zeitpunkt  hab ich angefangen mehr Fantasie Bücher, zum Beispiel Harry Potter Teil 1, zu lesen und das  hilft. 

eure Laura

Chartliste

  1. In my Mind (Dynoro & Gigi D’Agostino)
  2. Taki Taki (DJ Snake Feat. Selena Gomez & Orzuna & Cardi B)
  3. Promises (Calvin Harris & Sam Smith)
  4. Youngblood (5 Secounds of Summer)
  5. Be Alright (Dean Lewis)
  6. Happier (Marshmello & Bastille)
  7. Natural (Imagine Dragons)
  8. Thunderclouds (LSD feat. Sia & Diplo & Labrinth)
  9. Плакала (KAZKA)
  10. Eastside (Benny Blanco, Halsey & Blanco)

(Quelle: https://www.shazam.com/de/charts/top-100/world)

Persönliche Favoriten: In my Mind, Natural

 

Recyclingpapier

  1. Recyclingpapier
    2. Normales Papier mit hässlichen Flecken

    Schulhefte gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Formen und Varianten, wobei die meisten kein Recyclingpapier kaufen, da dieses nicht so strahlend weiß ist wie anderes Papier.

Aber Hefte aus Recyclingpapier haben auch viele Vorteile und sind sogar teilweise besser als „gewöhnliches“ Papier. Hier ein paar Aspekte:

Recyclingpapier schont die Umwelt, da weniger Wasser verbraucht wird, es keine langen Transportwege gibt und auch viele giftige Stoffe bei der Herstellung vermieden werden. Aber nicht nur unsere Erde freut sich, sondern auch wir Schüler haben einen ganz klaren Vorteil: Beim Schreiben drückt der Stift nicht so stark durch das Papier. (Fotos zur Verdeutlichung sind beigefügt.) Der Preis von Recyclingheften und normalen Heften unterscheidet sich nicht stark und man kann es fast überall kaufen.

 

Also überlegt es euch vielleicht beim nächsten Einkauf für die Schule, zu welchen Heften ihr greift.

LG, Nadine ❤️

 

 

1 2 3 4 30