Hausaufgaben

Hallo liebe Schüler,

wir alle hassen eine Sachen.  Wer weiß es schon? Klar, die ,,Hausaufgaben“!

Jeden nerven sie, wenn sie schwer sind, dann erst recht.

Aber wie die Lehrer immer sagen: ,, Die Hausaufgabe ist der Schlüssel zur Zukunft “.

 Toll sind die grad nicht, aber ich hab mal von einen Lehrer gehört,  wenn er nie die Hausaufgaben gemacht hätte, dann hätte er nie das Abi geschafft.

Hättet ihr nicht geglaubt, oder ? Ja ja, Lehrer sind nicht immer wie wir denken, aber dennoch sind sie nett und das zählt doch.

 

 

 

Interview mit Frau Sager

Donnerstag, der 25.01.2018

Frau Gerhardinger und Herr Kohlhofer haben uns ein Interview mit Frau Sager organisiert. Frau Sager ist nach der Geburt ihrer Tochter Lisa seit zwei Jahren im Mutterschutzurlaub.

Wir treffen uns in der Mittagspause und finden nach der Begrüßung einen geeigneten Platz für unser Interview im SMV-Raum. (Auch wenn es hier ein kleines bisschen zu kalt ist. Brrrr…) Lisa bekommt zur Entschädigung, dass wir ihre Mama in Anspruch nehmen, den Collegeblock von Sophia und Hannahs Buntstifte.

 

Redaktion: Zuerst, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für unser Interview genommen haben.

Frau Sager: Oooch, das ist kein Problem, wir sind öfters mal hier in Niedernburg.

 

Redaktion: Allererste Frage: Was ist anstrengender – ein Tag mit einen Kleinkind oder mit einer Schulklasse?

Frau Sager: Schwierige Frage…  an manchen Tagen ist es mit dem Kind stressiger, an manchen mit Schülerinnen. Lacht.

 

Redaktion: Wie ist ihr aktueller Tagesablauf?

Frau Sager: Der besteht zuerst aus Aufstehen, wickeln, gaaanz wichtig die Kaffeemaschine anschalten und Frühstücken. Dann spielen wir meistens und gehen in die Mutterkindgruppe. Nach dem Mittagessen braucht Lisa ihren Mittagsschlaf. Dann habe ich Freizeit. Lacht. Nachdem sich Lisa wieder meldet spielen wir und laden uns manchmal auch Besuch ein. Am Abend kommt dann der Papa nach Hause, dann darf er mit der Kleinen spielen. Nach dem Abendessen heißt es dann Schlafenszeit für Lisa.

 

Zwischenstand: Lisa krizzelt eifrig auf Sophias Collegeblock und verschenkt Stifte an Hannah. Es kommt raus, Lisa hat bereits (wie auch nicht anders zu erwarten) Kleidung, ein Tischbein, aber sonst nichts Schlimmeres angemalt. (Das Tischbein bekommt man aber schnell wieder komplett sauber, versichert uns Frau Sager)

 

Redaktion: Haben Sie lieber jüngere oder ältere Klassen?

Nach einer Diskussion und unter zustimmendem Nicken von Frau Gerhardinger und Herrn Kohlhofer kommt es zum Ergebnis:

Frau Sager: Das ist sehr stark von dem aktuellen Stoff und der jeweiligen Klasse abhängig. Jede Klasse ist anders. Aber das kann man fast nicht allgemein beantworten.

 

Redaktion: Welchen Kollegen vermissen Sie am meisten? Sie können an dieser Stelle ganz ehrlich sein, wir sind hier ganz unter uns…

Frau Sager: Schwierige Frage… nach einigem Überlegen: Jeden Kollegen für sich, man hat mit jedem etwas gemeinsam zu tun. Aber mehr Kollegen allgemein. Aber wir beide kommen ja auch manchmal zum Ratschn. (zu Lisa gewandt)

 

Redaktion: Sagen Sie, kann man bei Lisa schon ein mathematisches Talent erkennen? (Anspielung auf eines von Frau Sagers Unterrichtsfächern: Mathematik und Religion)

Frau Sager: Öffnet den Mund und wird von einem lautstarken Nein! von Lisa unterbrochen.

Allgemeines Schmunzeln.

 

Redaktion: Wird Lisa einmal eine zukünftige Niedernburgerin?

Frau Sager: Leider nein mit Sicherheit, aber 50 km Schulweg sind einfach zu weit.

 

Redaktion: Was war bis jetzt ihr lustigstes Erlebnis mit ihrer Tochter?

Frau Sager: Oooch, jeden Tag passiert eigentlich etwas Lustiges… In Gedanken versunken. Manchmal bekommt sie einfach so einen Lachanfall, was mich dann zum Lachen bringt. Oder sie plappert irgendetwas nach.

 

Nach dem gemeinsamen Betrachten von Lisas Malereien. Scherzhaft: Das Bild kommt auf die Website! Lautes NEIN! von Lisa.

Lachen

 

Redaktion: Was war eigentlich Lisas erstes Wort?

Frau Sager: (leicht schmollend) Das war Papa… aber unter anderem auch Ente, Mama, Hallo, Nein und Breze (Redaktion muss wegen einem Enteninsider lachen)

 

Redaktion: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Frau Sager: Dass unsere kleine Familie gesund bleibt und sich Lisa gut entwickelt.

 

Das Ergebnis: Einige Blätter mit Interviewnotizen, eine hungrige Lisa und eine vollgemalte Geschichteklausur. Dafür aber auch gute Laune und viele kreative Ideen.

 

Nun liebe Schülerinnen, ihr dürft euch auf das nächste Schuljahr (2018/19) auf eine hochmotivierte Lehrerin freuen, die euch in den Fächern Mathematik und Religion fit machen wird.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Sager für ihre Zeit und bei Frau Gerhardinger und Herrn Kohlhofer, die uns dieses Interview erst möglich gemacht haben!!!

Redaktion bestehend aus: Nadine Krašnostanov R10b, Sophia Adam Q11, Hannah Reitberger Q11

 

 

 

 

 

 

 

Interview mit Frau Mühlbauer

Hi Leute. Diesmal haben wir unsere Sportlehrerin Frau Mühlbauer interviewt. Viel Spaß!!!

 

Wir: Welche Sportart mögen Sie am liebsten?

Frau Mühlbauer: Kunst -bzw. Geräteturnen. Ich mag aber auch sehr gerne Beachvolleyball und Skifahren!

Wir: Ganz ehrlich: Mögen Sie lieber Fast Food oder gesunde Sachen?

Frau Mühlbauer: Gesundes. Ich bin Vegetarierin.

Wir: Mochten Sie schon immer Sport?

Frau Mühlbauer: Ja, ich hab Turnen angefangen, als ich 3 Jahre alt war. Und auf Schiern stand ich auch schon früh.

Wir: Haben Sie ein englisches Buch, das Ihnen besonders gut gefällt?

Frau Mühlbauer: Ja. Die Jane Austen Romane, Pride & Prejudice.

Wir: Welcher ist Ihr größter Wunsch?

Frau Mühlbauer: Dass ich gesund bleibe und dass ich ein glückliches Leben führe.

Wir: Na dann… Vielen Dank für´s Interview!!!

LG von Anna und Letizia

Interview mit Herrn Steiner

Womit schreiben Sie lieber: Computer oder Stift?:                                                              Computer

 

Was wollten Sie als Kind werden?                                                                                     Biologe

 

Welches der Fächer, das Sie lehren, mögen Sie am Liebsten?                                             Biologie (NuT)

 

Essen Sie lieber Pizza oder Obst?                                                                                      Pizza

 

Kauen Sie gerne Kaugummi?                                                                                            Na ja, ehr weniger.

 

Trinken Sie gerne Kaffee?                                                                                                      Ja.

 

Na dann. Vielen Dank für das Interview, Herr Steiner.

Ich hoffe der Artikel hat euch gefallen :)

Anna

Interview mit Herr Reiter

Was sind Ihre Hobbys?

Sport und Theater.

Welche Superkraft würden Sie sich wünschen?

Alle Schülerinnen glücklich zu machen.

Haben Sie schon einmal in den Schülerzeitungsblog hineingeschaut?

Ehrlich gesagt, nein.

Wie lange sind Sie schon in Niedernburg?

Seit September 1988.

Kauen Sie auch mal Kaugummi?

Eigentlich nicht. Ich lutsche lieber Fishermans.

Was würden Sie auf der Welt gerne verändern?

Immer Frieden auf der Erde.

Welches Vorbild haben Sie?

Meinen früheren Deutschlehrer in der Oberstufe.

Was mögen Sie an unserer Schule am liebsten?

Dass Lehrer und Schüler so nett und so freundlich miteinander umgehen.

 

Vielen Dank für das Interview.

Von Anna

Coole Lehrer, coole Schule

Wie ihr natürlich sicher schon bemerkt habt, ist Niedernburg super cool. Doch nicht nur die Schule allein ist super, fast alle Lehrer sind richtig nett und manche auch richtig witzig. Manche haben Disziplin und haben trotzdem Humor. Doch wenn man sich so etwas von unseren Lehrern erwartet fragt, man sich gar nicht, was die Lehrer von uns erwarten. Nun… wenn ein Lehrer ständig Witze macht, oder einfach nur nett und geduldig ist, sollte man sich gut benehmen. Das heißt nicht, dass ihr euren Lehrer ,,verehren“ sollt! Disziplin und trotzdem Humor haben, dass ist ziemlich toll, oder?

Eure Anna

Lehrerinterview

Wir haben die liebe Frau Eibl interviewt, denn sie ist eine sehr offene Lehererin ♥

     1. Welche Superkräfte würden Sie sich ausuchen ?

      ANTWORT:

      Gedanken lesen können.

      2. Was ist Ihr Lieblingsfach ?

      ANTWORT:

      HE / Kochen

     3. Was ist Ihr Lieblingssmiley ?

     ANTWORT :

    “ Zwinker mit Zunge raus“- Smiley.

    4. Wollten Sie schon immer Lehrer werden ?

    ANTWORT:

    Nein, unbedingt Fotografin

   5. Was finden Sie besonders an Ihnen ?

    ANTWORT:

   Dass ich ganz offen auf Menschen zugehen kann.

   6. Haben Sie schon mal in den Zartbitterblog reingeschaut ?

   ANTWORT:

Nein, leider nich,t aber das werde ich nachholen. ; )

   7. Was war Ihr schönstes Erlebnis ?

   ANTWORT:

   Als ich von meiner alten Schule verabschiedet worden bin.

   8. Was ist Ihr Lieblingsessen ?

   ANTWORT:

   Scampi ( Art von Fisch )

  9. Waren Sie frühers gut in der Schule ?

  ANTWORT:

Durchschnittlich.

  10. Gefällt Ihnen unsere Schule so wie sie ist oder möchten sie etwas ändern ?

   ANTWORT:

  Bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, aber ich bin ja auch noch neu hier.

Das war unser Interview und wir hoffen es hat euch gefallen ♥ Bald kommt auch ein 2. mit dem Herrn Kohlhofer ♥

Eure Carolin und Carina ♥

Ein kleiner Link

zu einem interessanten Zeitungsartikel, in dem es darum geht, wie Schüler und  Lehrer mehr Veständnis für einander haben können.

Für die gestressten Abiturienten und Abschlussschülerinnen – ein Blick auf „Iwishmystudentsknew“ ist vielleicht eine moralische Unterstützung :-)

http://www.sueddeutsche.de/bildung/iwishmyteacherknew-niemand-spielt-mit-mir-1.2454499

Interview mit Herr Mader

Heute hat sich Herr Mader dazu bereit erklärt, uns einige Fragen zu beantworten.

Was war Ihr Lieblings- bzw. Hassfach in der Schule?

– Am liebsten mochte ich Deutsch, doch Englisch habe ich gehasst.

Wie lange sind Sie bereits auf unsere Schule?

– Ich unterrichte seit 7 Jahren hier.

Ihr Beziehungsstatus? ;)

– Ich bin verheiratet und habe 2 kleine Töchter

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden sie sich wünschen?

– Frieden auf Erden -> für die Welt;

– eine Million Euro -> für mich;

Sie sind ein Fan von…?

…meiner Familie

Was war das lustigste Ereignis im Unterricht?

Als eine Schülerin mir beim Thema Judentum die Frage stellte, ob denn jüdische Männer auch Kinder zeugen könnten.

„Die sind doch beschnitten.“  :D

Haben Sie ein Lieblingszitat? Wenn ja, welches?

„Wir nehmen den Humor noch nicht Ernst genug“ – Konrad Lorenz