Alle Jahre wieder…

… macht man sich gute Vorsätze fürs neue Jahr. Doch wie im Jahr zuvor macht man sich zwar unglaublich viele Vorsätz,  von denen man nur wenige bis keine halten kann. Wie ihr euch aber realistische Ziele setzten und eure Vorsätze auch übers Jahr halten könnt, verrate ich euch jetz:

1. Realistisch bleiben

Setzt euch keine Ziele, von denen ihr wisst, dass ihr sie unmöglich halten könnt. Wenn ihr während des Jahres einen eurer Vorsätze brecht, wirkt das demotivierend und es fällt euch schwerer, die restlichen Vorsätze zu halten. Vermeidet es deswegen, Dinge aufzuschreiben wie: Jeden Tag 2 Stunden Vokabeln zu lernen.

2. Schreibt eure Ziele auf

Listen helfen! Wenn man sich etwas aufschreibt, kann man es nicht so leicht vergessen. Am besten schreibt ihr euch eure Vorsätze geordnet nach Wichtigkeit auf, das hilft euch einerseits Prioritäten zu setzten und andererseits sieht es ordentlicher aus.

3. Keine Details

Wenn ihr einen Vorsatz zu absolut verfasst, ist es schwieriger, ihn einzuhalten. Statt Worten wie „kein“, „nicht mehr“ oder „täglich“ benutzt lieber Ausdrücke wie „weniger“, „mehr“ oder „regelmäßig“. Dadurch überfordert ihr euch nicht gleich im Vorhinein und könnt eure Vorsätze nicht einhalten. Bei schwammigen Begriffen sind die Auslegungsmöglichkeiten vielfältiger und damit leichter zu verwirklichen.

4. Ein guter Start

Ein guter erster  Punkt für eure Vorsatzliste ist: Erstelle eine Vorsatzliste! Dieser Punkt ist erfüllt, sobald ihr eure Liste fertig habt. Da könnt ihr euch gleich freuen, dass ihr einen Punkt auf der Liste abgehackt habt, und das steigert die Motivation auch die restlichen Punkte eurer Liste abzuarbeiten.

Ich wünsche euch viel Erfolg und ein gutes Neues Jahr 2018.

Adventskalender gefüllt mit Musik 🎶

Bald beginnt für viele wieder die schönste und beste Zeit im ganzen Jahr: der Advent! Um sich diesen  zu verschönern und das Warten auf Weihnachten zu verkürzen, gibt es seit vielen Jahren die beliebten Adventskalender. Mittlerweile gibt es diese neben der klassischen Schokolade auch mit kleinen Spielsachen, Rätselgeschichten, Schmuck, Kosmetik,… gefüllt.  Und seit 2017 auch mit Musik! In diesem Adventskalender von SantaCloud sind jedoch keine 24 CDs versteckt, sondern hinter jedem Türchen befindet sich ein Code, den man mit dem Smartphone scannen kann. Dann kann man sich aus einer Songliste einen Titel aussuchen, der dann automatisch in der Bibliothek gespeichert wird. Und am 24. Dezember gibt es dann noch einmal 16 Lieder geschenkt. Die Adventskalender gibt es auch mit unterschiedlichen Musikgenres zu kaufen, z. B. Teenager , Hits 2017, Weihnachtslieder, …  Die 12,99 € als Preis finde ich für ingesamt 40 Lieder angemessen. Zu kaufen gibt es die Adventskalender bei Real, Norma und Kaufland.

LG, Nadine

 

 

Zickenzone – Narrenzeit!

Hi Leute!

Bald ist es wieder so weit: der Fasching hat ja bereits am 11.11. begonnen, doch so richtig los geht´s ja jetzt im Februar! Und…habt ihr noch keine Idee, als was ihr euch verkleiden könnt? Keine Sorge, es folgen ein paar Tipps, schlicht oder auch auffällig. Und ein paar Ideen für Partnerkostüme hab ich auch für euch.

Partnerkostüm Dick und Doof:

Ihr braucht: Ihr habt sicher schwarze oder weiße Sachen. Wenn nicht, kein Problem. Kauft euch einfach (gibt`s auch in Billiggeschäften) schwarze oder weiße Kleidung in Übergröße. Hier bekommt ihr auch für wenig Geld schwarze Hüte (Melonen). Legt euch am besten auch ein bis zwei kleinere Kissen bereit. Falls ihr lange Haare habt, braucht ihr noch eine schwarze Perücke (falls ihr keine Kurzhaarperücke findet, schneidet sie einfach zurecht!). Falls ihr dunkelbraune Haare habt, die kürzer als bis zur Schulter sind, braucht ihr keine. Außerdem braucht ihr noch einen Bart (bekommt man auch in Billigläden). Als allerletztes benötigt ihr, falls ihr das wollt, noch weiße Schminke. Eventuell braucht ihr außerdem eine Schere für die Perücke.

Anwendung: Zieht euch zuerst die schwarz-weißen Klamotten an und steckt das/die Kissen darunter. Falls ihr euch schminken wollt, tragt als nächstes die weiße Schminke auf das Gesicht auf, bei den Händen könnt ihr auch weiße Handschuhe nehmen. Klebt euch dann den Bart auf. Nun setzt ihr die Perücke auf. Dann noch die Melone obendrauf und fertig ist euer Partnerkostüm.

 

Teddybär: Nun ja, vielleicht denkt ihr euch jetzt ,,Oh Gott, wie kindisch“, doch keine Sorge: ich hab eine schlichte Version dafür, denn dieses Kostüm ist für alle, die sich nur einfach verkleiden wollen.

Ihr braucht: braune und schwarzes Tonpapier oder dünne Pappe, einen Haarreif, Kleber, Schere, eventuell Schnur und Locher

Anwendung: Schneidet aus dem braunen Tonpapier/ der Pappe 2 Teddybärohren große Kreise aus und klebt sie auf den Haarreif. Fertig sind die Ohren. Falls ihr Lust habt, eine Schnauze zu tragen, schneidet einen großen schwarzen Kreis und einen etwas kleineren braunen Kreis aus. Klebt diese übereinander und locht sie an den Enden. Zieht eine Schnur durch die Löcher und fertig ist euer Teddybärkostüm!

 

Partnerkostüm Engel und Bengel:

Ihr braucht: Engel: weißes Kleid, Engelsflügel oder weiße Pappe, Draht, gelbes Tonpapier, Schere, Kleber, Schnur und Locher

  Bengel: Rotes Gewand, Haarreif, schwarzes Tonpapier, rote Schminke

Anwendung: Engel: Zieh das weiße Kleid an und dann die Engelsflügel. Wenn du keine Engelsflügel hast, dann kannst du dir welche basteln: Schneide aus der Pappe Engelsflügel aus. Loche zwei Löcher an den                  Seiten und ziehe eine Schnur durch. Jetzt kommt der Heiligenschein: Ziehe einen Draht um deinen Kopf und forme( !!!ACHTUNG VERLETZUNGSGEFAHR!!!). Ziehe noch ein Stück am Hinterkopf senkrecht nach oben! Setze darauf noch einen Draht in Form eines Kreises. Darüber wickelst du gelbes Tonpapier. Gratuliere, dein Engelskostüm ist fertig!

      Bengel: Zieh dir deine roten Klamotten an. Schneide dann zwei Dreiecke aus dem schwarzen Tonpapier aus und klebe sie auf den Haarreif. Wenn du willst, kannst du dein Gesicht ganz mit                                      Schminke anmalen, du kannst dir aber auch nur rote Bengelbäckchen malen. Fertig!

 

Streber:

Ihr braucht: Riesenbrille oder ganz normale( gibts in Billigläden), normale Kleidung, Schiebermütze´( am besten zur Kleidung passend)

Anwendung: Setzt die Brille auf, tragt die Kleidung und zieht die Schiebermütze auf-ganz simpel!

 

Ich hoffe, dass ich euch vielleicht ein bisschen weiterhelfen konnte. Wie immer: Falls ihr Anregungen habt, schreibt mir ruhig! LG Anna

 

 

 

Ausgefallene Faschingskostüme

Hallo zusammen!

Der Faschingsdienstag steht vor der Tür. Habt ihr schon Ideen, als was ihr euch verkleidet? Übliche Faschingskostüme sind Prinzessinnen, Piraten und natürlich Polizisten. Auch Pippi Langstrumpf und Katzentiere sind sehr beliebt. Doch wir haben auch ein paar gute Ideen.

–  venitianische Verkleidung

So gehts: Auf Pappe eine Maske zeichnen und in euren Lieblingsfarben ausmalen. Und wenn ihr wollt, mit Goldstift verzieren. Ausschneiden. Band durchziehen. Fertig. Für die Kleidung könnt ihr bunte Loopschals, Decken, bunte Jacken und alles, was euch sonst noch so einfällt nehmen.

Photo1277 Photo1280

–  Schlappohrhündchen

So geht´ s: Je nachdem, wie ihr es wollt, einfarbige, braune, schwarze oder weiße Kleidung anziehen. Schlappohren auf braunen Stoff zeichnen. Ausschneiden. Haarreif mit braunen Stoffresten umkleben. Ohren am Haarreif befestiegen. Fertig. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch entsprechend dazu auch schminken.

Photo1286 Photo1287

 

–  Kleopatra

So geht´ s: Alte Mütze mit schwarzer Wolle bekleben. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch Haargummis reinmachen. Weiße Decke oder weißes Kleid anziehen. Schon habt ihr das perfekte Faschingskostüm.

 

Welcher Typ bist du ?

Wie trägst du deine Handtasche ?

Ich verrate es dir  : )

 

Die Karriereschülerin :

Sie trägt ihre Tasche in der Hand und weiß genau

was sie will,denn sie ist zielstrebig und erfolgreich.

Die Posiererin :

Sie trägt ihre Handtasche um den Ellbogen und achtet mehr auf ihr Äu?eres.

 

Die Vorsichtige :

Sie trägt ihre Tasche vorne, weil sie eher auf ihre Tasche aufpasst.

 

Die Chillerin :

Sie lässt sie lässig auf ihrer Schulter hängen, denn sie macht sich keine Gedanken über Luxus.

 

Die Praktische :

Sie ist meistens im Stress, deshalb hängt sie ihre Tasche einfach praktisch quer über ihre Schulter.

Und hast du deinen Typ gefunden ?

Tüdelü # Caro

Abiball der Niedernburger Q12

Endlich! Am Dienstag, den 4.11. atmete die Q12 erleichtert auf. Die W-Seminar Arbeiten waren abgegeben! Zwar blieb ein gespanntes Gefühl, ob es denn was geworden ist, aber die Erleichterung blieb. …Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Am Freitag war dann also die W-Seminar Abgabe-Party unter dem Motto „Abgeben-Abgehen“ im Goa. Eine Gruppe Mädls hatte sich schon lange damit beschäftigt, die Feierlichkeit auszrichten, und es hatte sich gelohnt!
Der Abend war lustig, die Tanzfläche, die anfangs leider etwas leer war, füllte sich mit der Zeit und die Stimmung stieg um einiges im Verlauf des Abends… :)
Wer von euch jetzt schon 16 ist und die jetzige Party verpasst hat, keine Sorge!
Am 9.1.15  ist der Niedernburger Haupt-Ball, auch wieder im Goa.
Also alle, die kommen dürfen, sind herzlich eingeladen :D
Bis dann also
Lg Anna :)

Heute schon gelacht? :)

„Es gibt keine größere Macht als die Macht des Lachens.“ (Hugh Greene)

Lachen kann man über alles Mögliche – sei es witzig oder manchmal eben auch nicht. Und wer schon einmal so richtig lachen musste, der weiß, wie hart es ist, aufzuhören.

Aber warum lachen wir eigentlich?

Lachen an sich ist keine rein menschliche Eigenschaft. Auch Primaten und sogar Ratten geben im Spiel Laute von sich, die als Lachen identifiziert werden können. Einige andere Affenarten lachen auch, allerdings ohne Ton. Wissenschaftler vermuten, dass der eigentliche Sinn des Lachens darin liegt, den Ernst aus spielerischen Balgereien zu nehmen und scheinbar aggressive Situationen zu entschärfen.
Außerdem zeigt ein Lächeln dem Gegenüber an, dass man ihm wohlgesonnen und nicht auf einen Konflikt aus ist. So lächeln wir zum Beispiel auch, wenn wir einander begrüßen. Lachen hat also, damals wie heute, eine beruhigende und entspannende Wirkung auf uns und unsere Mitmenschen. Außerdem zeigt es die eigene Haltung gegenüber einer anderen Person an.

Zum Beispiel wird in einer neu zusammengewürfelten Gruppe anfangs viel gelacht, bis die, die sich verstehen, zusammengefunden haben. Somit ist Lachen also auch ein sehr wichtiger sozialer Aspekt, der hilft erste Hürden zu überwinden und schnell neue Leute kennenzulernen. Und wer über sich selbst lachen kann, der zeigt sich als besonders harmlos. Außerdem kann lachen ansteckend sein, wie sicher jede von euch schon einmal gemerkt hat. Allerdings ist diese Ansteckung völlig risikofrei und darüber hinaus auch noch richtig gesund!
Lachen ist gesund
Wenn es einen vor Lachen schüttelt, ist der ganze Körper in Bewegung, klar. Aber auch schon bei einem kleinen „Hihi“ verziehen sich im Gesicht 17, am ganzen Körper sogar um die 80 Muskeln. Und die Luft, die durch unsere Lungen strömt, erreicht eine Geschwindigkeit bis zu 100 km/h. Allerdings verringern bei einem richtig herzhaften Lachen Bauch- und manchmal auch Blasenmuskeln ihren Dienst. So kommt es, dass man bei einem Lachflash ab und an mal das Gleichgewicht verliert. Und auch der Begriff „Sich vor Lachen in die Hose machen“ ist so gesehen gar nicht mehr so weit hergeholt.
Doch Lachen hat noch viel mehr positive Eigenschaften. Ein paar davon betreffen sogar direkt unseren Körper. So werden zum Beispiel der Kreislauf und die Durchblutung der Haut angeregt, die Abwehrkräfte und das Immunsystem gestärkt und sogar Schmerzen spüren wir weniger, wenn wir lachen. Außerdem hält Lachen die Haut jung, da sie jedes Mal, wenn wir das Gesicht verziehen, gestrafft und überdies mit Sauerstoff versorgt wird. Und wenn etwas ganz lustig ist, kann man sich sogar das Fitness-Programm sparen, denn 2-3 Minuten herzhaftes Lachen bringen der Gesundheit genau so viele Vorteile wie 15 Minuten Joggen. Und außerdem baut Lachen auf jeden Fall Stress ab, was für uns Schüler vor allem in der Klausur- und Schulaufgabenzeit wirklich wichtig ist!
Warum der Mensch allerdings vor Lachen auch weinen muss, ist bis heute nicht ganz klar. Eins kann aber ganz sicher gesagt werden: Die Situation war eindeutig lustig ;D
Es gibt sogar im Gehirn ein eigenes Lach-Zentrum . Wo genau dies allerdings sitzt, kann man bis heute nicht genau sagen.

Allerdings gibt es rund ums Lachen auch Dinge, die weniger lustig sind. So ist es zum Beispiel eine traurige Wahrheit, dass ein Erwachsener viel weniger lacht als ein Kind. So schafft es ein Erwachsener nur auf lausige 15 mal, ein Kind dagegen auf knapp 400 Lacher an einem Tag. Eine echt traurige Tatsache, da ein „Hihi“ doch so gesund ist.
Um eben diesen viel zu ernsten Leuten das Lachen wieder zu lernen, gibt es in einigen großen Städten schon richtige Lachclubs. Dort wird dann gelacht, bis sich die Balken biegen und die Tränen fließen. Und es ist auch gleich, über was man lacht – Hauptsache lustig!

Also, heute schon gelacht?
LG ANNA :D

Mailand, Paris und jetzt auch Niedernburg!

Heute in der ersten Pause und der ZFU verwandelte sich unsere Aula zum Knotenpunkt der Niedernburger Modewelt.
Zu peppiger Musik führten Models verschiedener Jahrgangsstufen die neuen (Sport-)Shirts, Poloshirts und Umhängetaschen vor.
Heidi wäre stolz! ;)

Freudig wurden die Models mit der stylishen Kleidung in vielen verschiedenen Farben und Schnitten erwartet. Die Moderation übernahm Frau Maier, die auch nach den Ferien wieder den Verkauf regelt. Wer also ein Shirt will, einfach melden!

Das Schöne an der Kleidung ist, dass sie niemand tragen muss, und es sich trotzdem um Schulkleidung handelt,
frei nach dem  Motto: „We are Niedernburg“ ;)

Mädls, auf geht’s zum Schulshirts-Shoppen nach den Ferien!

Ich freu mich drauf :D

LG Anna

20140605_091729
Die Aula war gut gefüllt-nur der Laufsteg in der Mitte wurde freigehalten.
Wir haben heute ein Foto für jede von euch!
Wir haben heute ein Foto für jede von euch! :)
Richtig professionell führten alle Mädls die Kleidung vor.  Hier zu sehen: Die Sportoberteile
Richtig professionell führten alle Mädls die Kleidung vor.
Hier zu sehen: Die Sportoberteile

Horoskope als Charaktereigenschaften

Steinbock (22.12.-20.1) Steinböcke verfügen über eine gewisse Gelassenheit und sie lassen sich nur ungern aus der Ruhe bringen. Sie mögen es nur ungern im Mittelpunkt zu stehen. Falls man sich mal in einer misslichen oder total verworrenen Lage befindet, sollte man sich unbedingt an einen Steinbock wenden. Sie sind verständnisvoll und lieb.

Wassermann (21.1.-19.02.) Grenzen mögen für andere gelten, sie brauchen unbegrenzte Möglichkeiten, um sich auszuleben und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Beispielsweise im Teenageralter ist es für Eltern oft schwer, ihnen Grenzen zu setzen, denn sie wollen ihre eigenen Erfahrungen machen. Wassermänner sind sehr sprunghafte Menschen und können nur selten bei einer Meinung bleiben.

Fische (20.2.-20.3.) Fische-Geborene sind ganz eindeutig die ultimativen Romantiker unter den Sternzeichen. Schöne Sonnenuntergänge lassen sie förmlich dahinschmelzen, rührende Szenen in so manchen Filmen lassen sie teilweise in Tränen ausbrechen, da sie sehr emotional sind.  Man könnte auch fast sagen, dass sie auch leiden, wenn es Menschen, die ihnen etwas bedeuten, nicht gut geht. Fische setzen alles daran mit ihren Mitmenschen in Harmonie zu leben. Denn für Streit, Stress etc. sind sie viel zu sensibel.

Widder (21.03.-20.04.) Sie sind Kämpfer, nehmen jede Herausforderung an, sie sind keine Weicheier. Der Terminkalender ist meist prall gefüllt mit den unterschiedlichsten Terminen.

Stier (21.04.-21.05.) Der Stier genießt das Leben in vollen Zügen. Auch auf Luxus verzichten sie ungern. Jedoch bleibt der Stier stets auf dem Boden der Tatsachen, doch von schönen Dingen fühlt er sich dennoch angezogen.

Zwilling (22.5.-21.06.) Das wohl möglich deutlichste Kennzeichen bei Zwillingen ist deren unbegrenzte Wissbegierde. Man könnte sie ohne jegliche Übertreibung als ein „wandelndes Lexikon“ bezeichnen.  Sie gelten als ehrgeizig, trotzdem aber sehr sensibel.

Krebs (22.06.-22.07.) Krebs-Geborene können ihre Mitmenschen sofort einnehmen durch ihre liebevolle und anmutige Art. Meist werden sie aber auch als relativ oberflächlich bezeichnet.

Löwe (23.07.-23.08.) Beim Sternzeichenprofil Löwe tritt natürlich sofort die würdevolle Haltung sowie die sonnige Ausstrahlung zum Vorschein. Solche Menschen gelten meist als sehr stolz und erreichen nur selten nicht ihr Ziel. Zudem gelingt es ihm auf Grund seines beneidenswerten Organisationstalents  immer wieder, es so gut wie allen Menschen in deren Umgebung recht zu machen.

Jungfrau (24.08.-23.09.) Jungfrauen gelten grundsätzlich als sehr pflichtbewusste und zuverlässige Persönlichkeiten. Wird ein Termin vereinbart, wird dieser auch eingehalten. Zudem werden sie oft als strebsam beschrieben und sind prinzipiell rund um glücklich und zufrieden. Sie sind jederzeit da, wenn es ein Problem gibt und versuchen so gut es geht sie zu lösen.

Waage (24.09.-23.10.) Das wohl möglich wichtigste Merkmal einer Waage ist deren  sprühender Charme, den sie  zur Freude seiner Mitmenschen, in großen Mengen um sich werfen. Für sie ist Spaß die Luft zum Atmen. Bedenklich wäre es, wenn man eine Waage beispielsweise in einer Beziehung einsperren möchte.

Skorpion (24.10.-22.11.) Ein Skorpion hebt sich eindeutig aus der Masse hervor auf Grund seiner magnetisch anziehenden Augenpartie. Sie wissen ganz genau, was sie wollen und verfügt über einen ausgeprägten Willen. Man könnte auch durchaus behaupten, dass Furcht und Angst für ihn als Fremdwörter gelten. Sie lieben alles Geheimnisvolle und ruhen nicht, bis der Grund einer Sache geklärt ist.

Schütze (23.11.-21.12.) Das sicherste Erkennungszeichen eines Schütze-Geborenen ist deren nahezu grenzenloser Optimismus, mit dem er durchs Leben geht. Sie gelten als alles andere als pessimistisch. An jede Aufgabe gehen sie motiviert an. Sie hassen Lügen und legen großen Wert darauf authentisch zu wirken. Zu seinen Hobbys zählen Reisen und Sport.

 

Neue Reihe

Demnächst werdet ihr hier regelmäßig eine neue Reihe innerhalb der Rubrik „Lifestyle und Trends“  zu Gesicht bekommen. Unter dem Titel „Der Inhalt meines Federmäppchens“ werden hier eure Mäppchen-Essentials, also die wichtigsten Gegenstände in eurer Tasche bzw. Mäppchen,  gezeigt, ganz nach dem amerikanischen Vorbild, dem Youtube-Tag „What’s in my bag“ (http://www.youtube.com/results?search_query=what%27s+in+my+bag+&sm=1).

Darum komme ich abwechselnd montags in der 2. Pause und  dienstags in der 1.Pause zu euch, um Fotos von  Federmäppchen und auf Wunsch auch ein Bild der Besitzerin zu machen, natürlich ist das alles auf freiwilliger Basis.  Bis zum Jahresende hoffe ich noch so viele Klassen wie möglich abzuklappern. ;)

Bis dann, Tine :)

1 2