Wie die Zeit vergeht…  nun ist schon wieder der 1.Januar eines neuen Jahres.

Nach dem gebührenden Feiern an Silvester nehmen viele von uns diesen neuen Abschnitt als Motivation für Änderungen und machen deshalb: Neujahrsvorsätze.

Genau wie’s Christkind kommen sie alle Jahre wieder. Sobald die Weihnachtszeit vorbei ist und die Tage wieder länger werden, steigt auch unser Tatendrang… was ja an sich nichts Schlechtes ist, nur mit dem konsequenten Durchhalten schaut’s ja meistens nicht so prickelnd aus.

Deshalb ein kurzer und einfacher Ratschlag, den man im Hinterkopf behalten sollte:

Man kann jeden Tag und immer wieder mit Veränderungen anfangen.

Natürlich ist es praktisch, wenn man quasi mit einem leeren 365-seitigen Buch anfängt und Tag für Tag seine Erfolge im Überblick behält. Aber es ist nicht schlimm, wenn man mal in den alten Trott verfällt… dann fängt man halt einfach wieder an. Wichtig ist, dass man die Sinnhaftigkeit seiner Vorsätze bedenkt und die Tatsache, inwiefern es im Bereich des Möglichen liegt.

Und lasst euch bloß nie sagen dass ihr etwas nicht könnt, denn mit großem Willen und harter Arbeit kann man alles schaffen! :)

mymymymymymymymymy

Mit diesen Worten wünsche ich euch nun noch eine weitere erholsame Ferienwoche und ein erfolgreiches Jahr 2014.

PS: Mein Vorsatz lautet schlichtweg: mehr und regelmäßiger zu lernen und alle Hausaufgaben bedacht zu machen… mal schauen wie mir das so gelingt :)