Neue Reihe

Demnächst werdet ihr hier regelmäßig eine neue Reihe innerhalb der Rubrik „Lifestyle und Trends“  zu Gesicht bekommen. Unter dem Titel „Der Inhalt meines Federmäppchens“ werden hier eure Mäppchen-Essentials, also die wichtigsten Gegenstände in eurer Tasche bzw. Mäppchen,  gezeigt, ganz nach dem amerikanischen Vorbild, dem Youtube-Tag „What’s in my bag“ (http://www.youtube.com/results?search_query=what%27s+in+my+bag+&sm=1).

Darum komme ich abwechselnd montags in der 2. Pause und  dienstags in der 1.Pause zu euch, um Fotos von  Federmäppchen und auf Wunsch auch ein Bild der Besitzerin zu machen, natürlich ist das alles auf freiwilliger Basis.  Bis zum Jahresende hoffe ich noch so viele Klassen wie möglich abzuklappern. ;)

Bis dann, Tine :)

Romeo and Juliet

„You kiss by the book“ so sagt Julia zu ihrem Romeo im englischen Original, als er sie auf dem Ball der Capulets zum ersten Mal küsst. Den Inhalt der tragischen, aber dennoch auch wunderschönen Liebesgeschichte von William Shakespeare brauche ich euch wohl nicht zu erläutern.

Am 07.02.2014 ergriffen  einige Mädls der Oberstufe die Gelegenheit, dieses Stück, präsentiert von „The American Drama Group European“, im Wirtschaftsgebäude der Uni Passau zu besuchen. Ein bisschen Angst hatten wir  vor der Englischen Sprache, aber zu unserer Freude und Überraschung verstanden wir wirklich das meiste (Was wohl auch der Vorbereitung durch den Film im Englischunterricht zu verdanken ist :) ).  Obwohl das Bühnenbild einfach gehalten und die Gruppe mit sechs Schauspielern doch recht klein war, war die Inszenierung wirklich schön und gut verständlich. Nur das Ende war (wieder einmal) das Unschönste an dem Stück, aber das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern ;)

Also solltet ihr mal die Gelegenheit haben, „Romeo and Juliet“ auf einer Bühne anzuschauen, nehmt sie wahr. Es lohnt sich!

 

Nokia Smartphone-Hüllen

Hallo Mädls,

ich biete Euch hier vier gebrauchte Handyhüllen von Nokia an. Die Hüllen sind in einem Top- Zustand, weisen lediglich sehr leichte Gebrauchsspuren auf . Die grüne Hülle hat einige bräunliche Verfärbungen, die vom täglichen Verbrauch herrühren. Geeignet sind die Hüllen für das Nokia Lumia 800. Ich biete die Farben grün, blau, lila und rot an. Am liebsten würde ich sie zusammen für ca. 15€ verkaufen, über den Preis können wir bei Interesse aber noch verhandeln ;-) Ich würde mich freuen wenn die Hüllen eine neue Besitzerin finden würden.

Bei Interesse meldet Euch bitte bei Franziska Rauscher, Q12. :)

Der Bachelor – Alles nur Show oder echte Gefühle?

Hey Mädels,

wie die meisten von euch bestimmt mitbekommen haben, hat am Mittwoch vor 3 Wochen die 3. „Der Bachelor“ Staffel begonnen. Aber was steckt wirklich hinter der Sendung?

20 Frauen werben um einen Mann.  Christian (Bachelor 2014) findet bestimmt Gefallen an der Situation. ;)

Nur,  wie fühlen sich die Damen dabei?

Zickenkriege sind 100%ig vorhersehbar, wenn 20 Frauen einen Mann wollen. Nur die Frage stellt sich: Sind die Gefühle echt? Oder ist es nur eine Art „Ich-will-dich-weil-ich-dich-nicht-haben-kann“-Strategie um eine Selbstbestätigung zu erlangen. Von so vielen hübschen Damen die auffälligste (sei es auf Grund ihres ansprechenden Äußeren oder ihres Charakters) für einen solch attraktiven Mann zu sein,  ist sicherlich eine schöne Erfahrung. Deshalb wird der Konkurrenzkampf um die Rose enorm erhöht.

Ein weiterer Kritikpunkt wäre für mich:

Handelt es sich hierbei wirklich um Liebe? Oder wurde die Show nur von RTL inszeniert, um höhere Einschaltquoten zu erhalten?

Meines Erachtens nach ist es sehr auffällig, dass nie etwas molligere Frauen an der Staffel teilnehmen.  Zufall? Oder wie steht es um die ständigen, wiederholten Skandale? Beispielsweise die Streitsituationen der Kandidatinnen, wenn die eine bei Christian besser anzukommen scheint bzw. die niveaulosen Beleidigungen, die sie sich gegenseitig an den Kopf werfen?

Abgesehen davon wirkt es für mich sehr unrealistisch nach einem Liebesgeständnis, vor laufender Kamera, in den darauf folgenden 2 Wochen verschiedenste Artikel zu lesen mit der Schlagzeile „Bachelor Liebes-Aus“

Wie auch immer, für die Zuschauer scheint es einen durchaus unterhaltenden Wert zu haben. Ob es nun an der Neugier liegt, was alles passiert oder sich die Familien auf der Couch einfach nur darüber amüsieren, was sich in der Bachelor-Villa so alles ereignet, ist und bleibt umstritten.

Am besten ihr macht euch selbst ein Bild von dem Ganzen:

Zu sehen ist die Serie am Mittwoch um 20:15 Uhr auf RTL !

Nun mal zu den Mangas, den Japanischen Comics

Der Manga, den ich euch hier präsentieren möchte, heißt : Karneval

Er wurde von der japanischen Zeichnerin Touya Mikanagi verfasst. Er gehört in die Abteilungen Fantasy und Shojo  (für Mädchen im Alter von 6-16 Jahren).

 

Inhalt:
Es geht um einen kleinen Jungen, Nai, welcher auf der Suche nach Karoku, der eine Art Vater/Bruderfigur für ihn darstellt. Auf der Suche nach ihm trifft er auf Gareki, einen Taschendieb, der sich um Nai sorgt und gemeinsam geraten sie dann zum Cirkus, einer besonderen militärischen Geheimgesellschaft.  Dies bezieht sich jedoch nur auf Band 1.

 

2013 wurde auch ein Anime dazu verfimlt, welcher ebenfalls, meiner Meinung nach, sehr gut gelungen ist.

 

Abibälle :)

Jetzt ist sie leider schon wieder fast vorbei- die Zeit der Abibälle.

Für die Schülerinnen ab 16 sind die Abibälle, die jedes Jahr von den zwölften Klassen der Gymnasien ausgerichtet werden, eine sehr willkommene Gelegenheit (in dem sonst für die U-18er leider relativ weggehfeindlichen Passau)  wegzugehen.  Die einzigen, die jetzt noch bevorstehen, sind der Vor- und Hauptball Freudenhains.

Auch unsere Niedernburger Q12 hat den ihren bereits am 17.11 unter dem Motto „Black&White“ im Goa gefeiert. Das Lokal war voll und die Stimmung von Anfang an super. Ein voller Erfolg, finde ich. :)

Die Abibälle sind also (für alle, die schon hin dürfen) wirklich zu empfehlen und schließen heuer auch nahtlos an den Fasching an, damit es ja nicht langweilig wird. ;)

Projektpräsentation

Auch in diesem Schuljahr müssen die Schülerinnen der 9. Klassen eine „Projektpräsentation“ auf die Beine stellen.  Aber was ist eine Projektpräsentation eigentlich?

– Es handelt sich um eine Art Referat oder auch um einen Vortrag, bei dem 4-6 Mädchen eine Gruppe bilden. Die Klasse selber bekommt ein eigenes Überthema. In den verschiedenen Gruppen werden dann Unterthemen gewählt. Die Schülerinnen des 8. Jahrgangs sitzen bei der Präsentation im Publikum, damit sie eine Vorstellung bekommen, was nächstes Jahr auf sie zukommen wird. Mit an Bord ist selbstverständlich der jeweilige Deutschlehrer und Herr Mader. Die Lehrkräfte bewerten dann gemeinsam den Auftritt der Gruppe und benoten diesen. Die Projektpräsentation ersetzt die 2. Deutschschulaufgabe.

Welche Tipps gibt es?

– Auf jeden Fall wäre es hilfreich sich gut vorzubereiten. Auch in der Gruppe. Den Vortrag selber kann man sehr gut üben, indem man sich  beispielsweise von Eltern oder Freunden eine Meinung holt. Auf Karteikarten nur Stichpunkte notieren um nicht den Faden zu verlieren. Dein äußeres Erscheinungsbild spielt auch eine wichtige Rolle. Also bestenfalls nicht im Schlafanzug und Jogginghose auf die Bühne gehen ;) Die technischen Vorrichtungen wie Beamer sollte man möglichst am Vortag begutachten, um Hektik am Präsentationstag zu vermeiden. Gegen die Aufregung ist es nützlich sich das Publikum in Unterwäsche vorzustellen :D

Viel Glück Mädels!!

 

 

 

Skilager 2014!

 

Vom 19. 01. bis zum 24.01. war es wieder soweit und die 8. Klassen der Realschule fuhren ins Skilager nach Oberau in Tirol.

20140122_105454

Eine lustige Busfahrt, viele Aktivitäten und natürlich das wundervolle Wetter in den Bergen machte den Ausflug zu einem unvergesslichem Erlebnis für alle Teilnehmerinnen. Ein bunter Abend am Donnerstag, den 23.01., rundete die Woche abschließend mit viel Spaß und Freude ab.

 

Wie auf dem Bild zu sehen ist, war das Wetter perfekt um Ski und Snowboard zu fahren!

Danke an die Lehrer, die uns so viel Spaß und Freude bereitet haben! :)

 

 

Lesen bringt Baum zum Erblühen!!!

20140127_113031Wir sind Elli und Sophal aus der G6b, die Klassensiegerinnen des Lesewettbewerbs und möchten euch über die Leseanregungen speziell in unserer Klasse informieren. In unserer Klassengemeinschaft gibt es eine kleine Bibliothek mit Lektüren gesponsert von Frau Weinzierl oder uns Mädchen, aus der sich jederzeit eine Schülerin ein Buch ausleihen darf. Diese trägt sich danach in eine Liste ein und ist verpflichtet, das ausgeliehene Buch zuverlässig zurück zu bringen. Unsere Bibliothek ist reich mit interessanten Büchern für „Jederfrau“ bestückt, die sich auf neue Leserinnen freuen. Außerdem besitzt unsere Klasse einen „Lesebaum“, der mit zahlreichen Papierblumen und –blättern geschmückt ist. Wenn eine Schülerin ein Buch zu Ende gelesen hat, beschriftet sie in der ZFU-Stunde ein Blütenblatt oder eine Blüte mit Titel, Autor des Buches und dem eigenen Namen. Danach heftet sie das Kunstwerk an den Baum. Seit Beginn des Schuljahres wurden bereits viele Blätter und Blüten an den Baum gepinnt, so dass er mittlerweile in Blütenpracht erstrahlt. Wir finden diese Ideen toll, weil sie zum Lesen anregen und die Kreativität der Schülerinnen fördern. Was regt euch zum Lesen an?

Winter-Wonderland…

…oder wie soll man dieses tolle Winterwetter von heute sonst beschreiben?

Endlich wieder ein richtig weißer Tag! Da hat Frau Holle uns wohl doch noch erhört… ;)

Amy und ich haben unseren Sonntag mit einem gemütlichen Winterausritt genossen und uns über den ersten Schnee gefreut :)

Foto0294

Ich hoffe, ihr hattet auch die Möglichkeit, diesen schneeweißen Sonntag auszukosten!

Liebe Grüße :)

1 31 32 33 34 35 38